Spielregeln

Spielweise 1 (Minigolf)
  1. Ein Spieler beginnt mit dem Abschlag und versucht, mit möglichst wenigen Schlägen den Ball einzulochen. Als Abschlag gilt der gesamte Bereich vor der Bahnennummerierung.
  2. Die Bahn darf nur von dem Spieler betreten werden, der an der Reihe ist.Verlässt der Ball die Bahn (Kunstrasen), darf er an der Stelle, an der er die Bahn verlassen hat, wieder auf den niedrigen Kunstrasen aufgelegt werden. Der Spieler erhält dafür einen Strafschlag. Bleibt der Ball direkt an einem Hindernis liegen, darf er ohne Strafschlag um eine Putterlänge vom Hindernis wegbewegt werden.
  3. Landet der Ball in einem Wasserhindernis, so muss der Ball im Wasser liegen bleiben und gilt als verloren. Der Spieler erhält dafür einen Strafschlag. An der Schlägerausgabe erhält der Spieler einen neuen Ball.
  4. Locht ein Spieler seinen Ball mit max. 9 Schlägen nicht ein, ist die Bahn für diesen Spieler beendet und wird mit 11 Schlägen gewertet.
  5. Die Summe der Schläge aller Bahnen ergibt das Endergebnis. Gewonnen hat der Spieler, der am wenigsten Schläge benötigt hat.

Spielweise 2 (Golf)

  1. Alle Spieler schlagen am Abschlag nacheinander ihren Ball ab. Als Abschlag gilt der gesamte Bereich vor der Bahnen-Nummerierung.
  2. Der Spieler, dessen Ball am weitesten vom Loch entfernt ist, muss jeweils als nächstes seinen Ball spielen
  3. Wenn ein Spieler den Ball eines Mitspielers durch seinen Ball bewegt, darf der bewegte Ball wieder an seine Ausgangsposition zurück gelegt werden.
  4. Die Regeln 2-6 aus Spielweise 1 gelten für Spielweise 2 gleichermaßen.